Früher Schnee - Eine Song-Übersetzung

Früher Schnee - Übersetzung von Werner Schmitz
Früher Schnee - Übersetzung von Werner Schmitz
Wer Paxton singen hören will, findet Early Snow hier: https://www.youtube.com/watch?v=S755u2kvjQg


Die Hirsche zieh’n zu Tal jetzt jeden Morgen

Das Wintergras ist besser hier am See

Der Himmel hing schon gestern voller Sorgen

Es ist kalt im Wald, es riecht nach frühem Schnee

Heut’ Morgen

Es ist kalt im Wald, es riecht nach frühem Schnee.



Das Dorf wird jedes Jahr ein Bisschen kleiner

Die Kids könn’ kaum erwarten, dass sie geh’n

Die Schule ist dicht, in die Kneipe geht auch keiner

Es ist kalt im Wald; es riecht nach frühem Schnee

heut’ Morgen

Es ist kalt im Wald; es riecht nach frühem Schnee



Die Wolken überm Berg wer’n dunkler Tag für Tag

Wenn der Wind auf Westen dreht, ziehen sie ihm nach.

Der Sommer war zu trocken, alles Laub ist braun

Der Zirkus ist vorüber; die Clowns sind abgehau’n.



Die nächsten Bauern flüchten aus dem Tale

Sie fuhren nachts; niemand sah sie geh’n

Ihr alter Traktor rostet vorm Portale

Es ist kalt im Wald; es riecht nach frühem Schnee

heut’ morgen

Es ist kalt im Wald; es riecht nach frühem Schnee.

Zehn Hiebe auf den Hintern oder Stolperstein für einen Nazi

Weil ich mit Schnee an der Jacke in die Schule stürmte, züchtigte mich der Lehrer Tromm mit zehn Hieben auf den Hintern.
Ich war sieben Jahre alt.
Später erzählte mir meine Mutter, dass Tromm „ein hohes Tier bei den Nazis“ gewesen sei.
Hatte sie Recht? Ich folgte der Fährte des hohen Tiers. WEITERLESEN

Nahtlos Braun - Einer muss der Erste sein

Werner Schmitz' Erstling „Nahtlos braun“ kommt zu neuen Ehren.

Das Bochumer Stadtarchiv hat den Krimi in seine Ausstellung „Hundert und sieben Sachen - Bochumer Geschichte in Objekten und Archivalien“ aufgenommen. Für den Katalog zur Ausstellung hat Werner Schmitz einen unterhaltsamen Text über das Buch geschrieben. WEITERLESEN